Schlagwort Archiv: Vorsorge

Neu: Online-Terminanfrage für die Vorsorge

Online-Reservierung eines Vorsorgetermins Wir freuen uns, Ihnen ab sofort die Möglichkeit zur Online-Reservierung Ihres Vorsorgetermins anbieten zu können. Unter dem Link https://hausarztlohbruegge.de/dialog/termin/ finden Sie unser Terminformular. Termin Alternativ erreichen Sie das Formular auch in der Seitenleiste über den Menüpunkt Terminanfrage. P.S.: Selbstverständlich können Sie das Formular auch verwenden, wenn Sie mit uns über ein anderes Thema sprechen möchten oder noch

Weiterlesen

Diese Krankenkassen tragen die Kosten für die J2

Im Unterschied zur J1 ist die J2 – Untersuchung keine gesetzlich vorgeschriebene Krankenkassenleistung. Einige Krankenkassen übernehmen dennoch die Kosten für die J2 Vorsorgeuntersuchung: https://hausarztlohbruegge.de/bmi-rechner-fuer-kinder-und-jugendliche/ https://hausarztlohbruegge.de/checkupj1/

J1 & J2 = Check-Up für Jugendliche bei Ihrer Hausärztin

J1 für 12-14 jährige Jugendliche Die Jugendgesundheitsuntersuchung J1 ist eine Vorsorgeuntersuchung für Mädchen und Jungen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren. Sie gehört zum  Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Die J1 ergänzt die zehn U-Untersuchungen, die innerhalb der ersten sechs Lebensjahre eines Kindes stattfinden. Ziel der J1 ist es, Risikofaktoren oder Erkrankungen bei Jugendlichen frühzeitig zu erkennen und diese zu behandeln.

Weiterlesen

Check-Up ab 35 nicht versäumen – wir erinnern Sie gerne!

Gesundheitsvorsorge mit einem Check-Up ab 35 alle 2 Jahre sollte fest eingeplant werden. Wir nehmen Ihnen gerne die Erinnerung an den nächstmöglichen Check-Up ab und dazu rechtzeitig mit Ihnen Kontakt auf, wenn es soweit ist. Hinweis: Diesen Service können wir Ihnen leider nur bieten, wenn Sie bereits Patient in unserer Praxis sind und mindestens einmal bei uns waren. Sofern Sie

Weiterlesen

Check-Up unter 35 ?

Werden die Kosten für den Check-Up auch übernommen, wenn ich jünger als 35 Jahre bin ? Während die gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich zur Übernahme der Kosten für die Gesundheitsvorsorgeuntersuchung bei Ihrem Hausarzt dann verpflichtet sind, wenn Sie mindestens 35 Jahre alt sind, sieht die Situation für jüngere Menschen anders aus. Liste der Krankenkassen, die Kosten für den Check-Up unter 35 übernehmen

Weiterlesen

VorsorgePLUS – Vorsorge mit Mehrwert !

Der Intervall-Check umfasst… das erweiterte Gespräch, in dem wir Sie nicht nur zu Vorerkrankungen und Erkrankungen von Familienmitgliedern oder weiteren körperlichen Beschwerden befragen. Auch seelische Beschwerden oder allgemein psychische Belastungen werden auf Ihren Wunsch angesprochen und in die folgenden Untersuchungen mit einbezogen Untersuchungen, die neben der vollständigen körperlichen Untersuchung, der Testung Ihres Urins, der Entnahme einer Blutprobe sowie dem Messen des

Weiterlesen

Gesund bleiben ab 35 – diese Vorsorge muß sein !

Zum Hausarzt, wenn man sich gesund fühlt ? Ja, wenn man mindestens 35 Jahre alt ist (Männer und Frauen) und entweder vor mehr als 2 Jahren oder noch nie eine Gesundheitsvorsorge gemacht hat, dann gilt: Ab zum Hausarzt und Check-Up 35 durchführen lassen ! Zum Check-Up 35 gehören… das Gespräch, in dem wir Sie zu Vorerkrankungen und Erkrankungen von Familienmitgliedern

Weiterlesen

Für die Reise impfen – oder nicht ?

Sie planen eine Reise ins Ausland und/oder sind nicht sicher, ob Ihr Impfstatus ausreichend ist ? Wichtige Hinweise finden Sie auf den Webseiten des Robert-Koch Instituts (RKI) mit den Empfehlungen der Ständigen Impfkommision (STIKO). Die STIKO ist das unabhängige Expertengremium aus 12 bis 18 Mitgliedern, das vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) alle 3 Jahre berufen wird und Empfehlungen (Download: Impfempfehlungen_2017)

Weiterlesen

Sind Sie auf die Grippe vorbereitet ?

Wie in jedem Jahr beginnt mit dem Herbst die Hochzeit der grippalen Infekte. Den besten Schutz vor einer Erkrankung bietet die Impfung. Vor allem ältere, chronisch kranke und immungeschwächte Menschen sollten sich impfen lassen. Sie sind besonders gefährdet, sich mit dem Virus anzustecken. Sehen Sie auf der Informationsseite der Kassenärztlichen Bundesvereinigung das folgende Video: