Schlagwort Archiv: Familienmedizin

Informationen zum Corona-Virus

Ab sofort sind wir ab 8:00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar. Auch in Hamburg ist das Corona-Virus mit der Erkrankung eines Mitarbeiter des UKE’s angekommen. Zur Selbsteinschätzung können Sie unten den Fragebogen der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin ausfüllen und uns zusenden. In einem Interview im Hamburg Journal am 26.2.2020 hat sich die Leiterin der Infektiologie am UKE, Frau Prof. Dr. med. Marylyn Addo, zum Thema geäußert. Folgende Fragen

Weiterlesen

Heide mal anders

Der Winter 2019/2020 hat bisher die Erwartungen an weiße Weihnachten und frostige Tage nicht wirklich erfüllt. Zumindest in Hamburg Regen, eher milde Temperaturen und grauer Himmel. Nur gut eine Autostunde von Hamburg entfernt liegt bei Schneverdingen ein weitläufiges Naturschutzgebiet mit hervorragenden Wanderwegen. Ein ausgedehnter Spaziergang oder eine mehrstündige Wanderung in der Heidelandschaft verschaffen viele neue Eindrücke dieser Landschaft und unterstützen nebenbei auch die Abwehrkräfte, kräftigen die Muskulatur und versöhnen vielleicht

Weiterlesen

Klima, Fridays-for-Future, CO2 – was kann ich tun?

Letzten Freitag haben alleine in Hamburg zwischen 70.000 und 100.000 Menschen zusammen mit den Fridays-for-Future-Schülern demonstriert. Für eine geänderte Klimapolitik. Aber auch für einen veränderten Umgang mit den Ressourcen. Die Frage ist nun für jeden, der das Thema ernst nimmt und sich Gedanken über den eigenen ökologischen Fußabdruck macht: Muß ich mein Leben jetzt komplett ändern ? Darf ich noch verreisen ? Ich brauche aber mein Auto ! Zusammen mit

Weiterlesen

Immer mehr Schüler haben Depressionen

Wie die KKH in einer veröffentlichten Studie herausgefunden hat, leiden immer mehr Schüler der Altersgruppe 13 – 18 Jahre an psychischen Erkrankungen und klagen über Beschwerden, die keine organischen Ursachen haben.

Tattoos – bunt und gefährlich ?

Foto ©Haramis Kalfar/stock.adobe.com Wie die deutsche Ärztezeitung in der Ausgabe vom 29. Oktober 2018 berichtet, warnt ein Göttinger Wissenschaftler vor Gesundheitsrisiken durch Tätowierfarben. Tattoos können schwere Kontaktallergien auslösen und unerwünschte Nebenwirkungen zeigen

Bergedorfer Gesundheitstag: Zutaten für ein glückliches Leben!

Bereits seit 11 Jahren finden im Haus im Park im Gräpelweg die Bergedorfer Gesundheitsgespräche statt. Die nächste Veranstaltung startet im Foyer des Haus im Park, Gräpelweg 8, 21029 Hamburg. wird die „Zutaten für ein glückliches Leben“ vorstellen, berichtet über das „Singen als Glücksfaktor“ und sein Projekt der , in dem er zusammen mit Anke Engelke die Wirkung von Singen auf das Glücksempfinden untersucht und vorgestellt hat. Auf dem „Markt der

Weiterlesen

Es geht weiter mit dem Haus im Park

Das Bille Wochenblatt berichtet in der aktuellen Ausgabe über die weitere Entwicklung im Haus im Park. Zur Erinnerung: Die Körber-Stiftung als bisherige Betreiberin des Haus im Parks zieht um und baut in Bergedorf neu.  Die physikalische Therapie im Haus im Park schließt zum 29. September. In einer offenen Info-Veranstaltung im Foyer im Haus im Park, Gräpelweg 8 werden die konkreten Pläne vorgestellt. Auch Bezirksamtsleiter Arne Dornquast und Noch­-Hausherrin werden teilnehmen. 

Weiterlesen

Fit für 100! Vortrag im Haus im Park

findet im Haus im Park der Körber-Stiftung ein Vortrag von Prof. Dr. Mechling, Direktor des Instituts für Bewegungs- und Sportgerontologie an der Deutschen Sporthochschule Köln, statt. Prof. Dr. Mechling wird berichten, wie der größte Wunsch für ein gutes Altern, selbständig zu bleiben und unabhängig leben zu können, erreicht werden kann. Was müssen Bewegungs- und Sportangebote für eine Zielgruppe bieten, die ihre Alltagsfähigkeiten bis ins hohe Alter erhalten möchte? Welche Programme

Weiterlesen

Check-Up ab 18 nicht versäumen – wir erinnern Sie gerne!

Gesundheitsvorsorge mit einem Check-Up ab 35 alle 3 Jahre (Neuregelung ab April 2019, bisher alle 2 Jahre) sollte fest eingeplant werden. Bis zum vollendeten 35. Lebensjahr kann ein Check-Up ab 18 einmal kostenlos in Anspruch genommen werden. Wir nehmen Ihnen gerne die Erinnerung an den nächstmöglichen Check-Up ab und dazu rechtzeitig mit Ihnen Kontakt auf, wenn es soweit ist. Hinweis: Diesen Service können wir Ihnen leider nur bieten, wenn Sie

Weiterlesen