Neu: Die App für Ihre Hausarztpraxis

Die elektronische Gesundheitskarte

soll zukünftig das zentrale Element der Digitalisierung der Patientendaten sein. Dazu wurden seit 2006 über 1.000 Mio Euro von den beteiligten Verbänden, dem Bund, Ärzten und Unternehmen investiert.

Mittlerweile wird jedoch diese Lösung zunehmend und auch vom Bundesgesundheitsminister in Frage gestellt – eine Lösung, die noch immer im Einführungsstadium ist und ausschließlich auf die Gesundheitskarte setzt, scheint heute nicht mehr zeitgemäß. Ohne die Anschaffung eines (noch immer vergleichsweise teuren) Lesegerätes ist mit der Karte und den darauf gespeicherten Daten nichts anzufangen. Gleichzeitig trägt die Lösung jedoch im besonderen Maße den hohen Anforderungen an den Datenschutz Rechnung, die das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient erfordert. Abstriche am erreichten Niveau sind nicht vorstellbar.

Daten gehören Patienten. Punkt.

Während also die große Lösung noch weit von der täglichen Praxis entfernt ist (die Fristen zur Einführung der sogenannten Telematikinfrastruktur wurden zuletzt wieder verlängert) stellt sich für Ärzte und Patienten die Frage, ob es bereits jetzt praktikable Lösungen für eine digitale Speicherung und den sicheren elektronischen Versand von Patientendokumenten gibt.

Die Idee ist dabei, ärztliche Befunde oder Entlassungsberichte aus dem Krankenhaus, Rezepte und Laborbefunde nicht mehr ausschließlich in Papierform aufzubewahren und auszutauschen. Da alle Dokumente in der Ursprungsform digital sind und extra für den Patienten auf Papier ausgedruckt werden müssen stellt sich in der Tat die Frage, ob hier nicht das digitale Quelldokument sicher elektronisch beim Patienten verbleiben kann – denn alle Gesundheitsdaten gehören dem Patienten. Dieser entscheidet alleine, wem er wann und aus welchem Anlass seine Daten übergeben möchte. Hier ist insbesondere die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung sehr klar.

Lifetime – die Lösung aus Hamburg

Lifetime – elektronische Patientenakte

Wir freuen uns, ab sofort allen Patienten zusätzlich den Versand aller Dokumente auch per Lifetime anbieten zu können. Diese Lösung ist für den Patienten komplett kostenlos, entspricht vollständig deutschem und europäischem Datenschutzrecht (DS-GVO) und bietet unabhängig von der gewählten Versicherung eine zeitgemässe und komfortable Möglichkeit, alle wichtigen medizinischen Dokumente auf dem Smartphone zu speichern.

Sprechen Sie uns bitte dazu an – wir freuen uns auf Ihre Meinung zu diesem Thema !